Unsere Publikationen aus dem Projektbereich B

Determinanten des Langzeitüberlebens solider Organe

Im Projektbereich B werden die Determinanten für das Langzeitüberleben solider Organtransplantate studiert. Dabei stehen regulatorische T-Lymphozyten sowie die Verbesserung der Prävention der Hepatitis-Reinfektion nach Lebertransplantation im Vordergrund. Weitere Projekte beschäftigen sich mit Mechanismen der Fibrogenese nach Organtransplantation mit besonderem Schwerpunkt auf chronischer Lungentransplantatdysfunktion. Weitere Projekte studieren Graft-spezifische Toleranzmechanismen nach Transplantation und sollen auch den Einsatz von regulatorischen T-Lymphozyten als therapeutisches Agens studieren, damit in Zukunft Langzeitorgantoleranz ohne toxische immunsuppressive Medikamente möglich wird. Nach Herztransplantation ist die Post-Transplant-Arteriosklerose ein großes Prolblem, wahrscheinlich mit bedingt durch die bei diesem Organ besonders notwendige hochdosierte Immundsuppression. Am Tiermodell wird die T-Zell-vermittelte Immunreaktion gegen Spendergewebe in vivo studiert.

Zu den einzelnen Publikationen der Teilprojekte kommen Sie jederzeit über die Hauptnavigation oder über die nebenstehenden Schaltflächen.